Christine Steindorfer Studium der Anglistik und Germanistik in Wien, sowie Social Studies in Washington, D.C., USA. Anschließend im Kultur- und Ausstellungsbereich in Wien und Basel tätig. Nach mehreren Jahren Agenturerfahrung lernte sie im postgradualen Universitätslehrgang für Öffentlichkeitsarbeit das Handwerk der PR von Grund auf.

Als PR- und Kommunikationsberaterin ist ihr das Zusammenspiel von Image und Identität ein besonderes Anliegen. Wo Fremd- und Selbstbild auseinanderklaffen und kommunikative Fallstricke lauern, blüht Christine Steindorfer auf. Sie bezeichnet sich gerne als Wortklauberin – und davon profitieren ihre Kunden.

Im Mai 2008 erschien ihr erstes Buch „Die Kraft des Scheiterns. Eine Anleitung ohne Anspruch auf Erfolg“ (2. Auflage), 2011 folgte “Die Aufwärtsspirale. Wie man mit Erfolg Niederlagen meistert” (beide Leykam Verlag).  Mit ihrem Erstlingswerk war sie nicht nur Studiogast sondern gleich auch Namensgeberin eines “Club 2″. Durch ihre mediale Präsenz als Buchautorin kennt sie das PR-Geschäft auch von der anderen Seite. (mehr zum Thema)

An der Universität Wien, der Universität für angewandte Kunst Wien und am Institut für Kulturkonzepte ist sie Lektorin für Kultur-PR. Sie war zwei Jahre im im Vorstand des Vereins OPEN HOUSE WIEN und hat das Architekturprojekt als PR-Verantwortliche kommunikativ aus der Taufe gehoben und erfolgreich positioniert.